Fair Play Streethandball

Im Rahmen des Projektes „Fair Play Street Handball“ werden einzelne Turniere ausgetragen, die sich in besonderer Art und Weise spielerisch mit dem Zusammenleben verschiedener Kulturen oder auch zwischen Menschen mit und ohne Behinderung in Deutschland beschäftigen. Das erste Turnier hierzu fand in 2022 in Michelstadt statt.

Die Spiele finden auf mobilen Feldern (Courts von 15 x 10 m) statt, die es ermöglichen, Sport und seine positiven Seiten überall erlebbar zu machen. Das Entscheidende dabei ist, dass nicht die 4 köpfige Mannschaft, die am erfolgreichsten Handball spielt, gewinnt, sondern das Team, welches in der Kombination aus handballerischer Klasse und Fair Play die meisten Punkte sammelt. Denn für den Sieg ist nicht alleine das Ergebnis, sondern auch das Verhalten der Mannschaft auf und neben dem Feld entscheidend.

Die Turniere finden in Kooperation mit verschiedenen Netzwerkpartnern wie zum Beispiel Schulen und sozialen Einrichtungen, welche die Turniere ausrichten, statt. Handballvereine sollten als Kooperationspartner von anderen ausrichtenden Organisationen bei den Turnieren ebenso dabei sein. Das Motto „Handball verbindet!“ funktioniert nicht nur weltweit, sondern auch im kleineren Rahmen. Diesen Umstand wollen sich künftig im Kontext dieses Projektes das Programm „Integration durch Sport“ (IdS) der Sportjugend Hessen und der Hessische Handball-Verband zu Nutze machen.

 

Kooperationspartner:

Informationen

Turniere in 2024

28.04.2024 / Wald-Michelbach

Online-Anmeldung (Turnier Wald-Michelbach / 28.04.2024)



Spielt das Kind bereits Handball?*
Einwilligung in die Veröffentlichung von Bildaufnahmen erteilen (siehe Download)*
Bitte rechnen Sie 4 plus 3.