Mein HHV

Die HSG Wetzlar und die AOK Hessen laden zur Trainerweiterbildung am 21.12. in Dutenhofen ein

von Vanessa Bosch

Gemeinsam mit dem Gesundheitspartner AOK Hessen veranstaltet der Handball-Erstligist HSG Wetzlar und die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen am Samstag, den 21. Dezember ein Handball-Seminar zum Thema Kreuzbandriss: „Prävention, Therapie und Nachsorge“ in der Sporthalle Dutenhofen. Zu diesem sind alle Jugend- und Nachwuchstrainer sowie Physiotherapeuten der Handballvereine der Region Mittelhessen herzlich eingeladen.


Auf die Teilnehmer wartet ein abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm zum Kreuzbandriss mit erfahrenen Referenten, unter anderem aus dem leistungsorientierten Nachwuchsbereich der HSG Wetzlar. Besonders die Trainingssteuerung zur Vorbeugung von Kreuzbandrissen und die Ursachen stehen im Vordergrund des Tages. Erfahrene Orthopäden und der Leiter der footpower Akademie Manuel König werden ihre Erfahrungen und Tipps zum Besten geben. Daneben sind Diskussionsrunden zwischen den Teilnehmern und den Nachwuchstrainern der HSG Wetzlar geplant, um den sportlichen Erfahrungsaustausch zu gewährleisten.


Die Teilnehmeranzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Die Fortbildung wird vom Hessischen Handball Verband (HHV) zur Verlängerung der C-Lizenz anerkannt.



Zurück