DHB-Jugendsprecherseminar in Leipzig

   Kategorie:   HHV-Jugend

Am vergangenen Wochenende trafen sich 22 Jugendsprecher/innen und junge Engagierte aus ganz Deutschland zum diesjährigen DHB-Jugendsprecherseminar in Leipzig. Aus hessischer Sicht waren Carina Wellmann (HHV-Jugendsprecherin) und Moritz Biener (Junger Engagierter der TSG Oberursel) vertreten.

Nach der Anreise am Freitag wurde mit einem hybriden Jour Fixe gestartet. Sowohl die Anwesenden als auch Online-Teilnehmende wurden auf den neusten Stand der DHB-Jugend gebracht. Anschließend folgte eine interaktive sowie informierende Rally durch die Stadt Leipzig.

Der zweite Tag begann mit einer Einführung in die Strukturen des DHB sowie einem regen Austausch mit dem Jugendkommissionsvorsitzenden des DHB, Georg Clarke. Im Anschluss daran wurde das Jahrzehnt des Handballs mit folgenden in Deutschland stattfindenden Großveranstaltungen vorgestellt:

2023: U21-WM (männlich) vom 20. Juni bis 2. Juli in Hannover, Magdeburg und Berlin

2024: Männer-EM (gemeinsam mit den Niederlanden)

2025: Frauen-WM

2027: Männer-WM

Die Veranstaltungen sollen den Handballsport in die breite Öffentlichkeit tragen, begeistern und Fans sowie neue Mitglieder im Bereich des Handballs generieren. Um das Ziel der Steigerung der Mitgliederzahlen und Zahlen an ehrenamtlich Engagierten auch durch diese Großveranstaltungen zu erreichen, wurden verschiedenste Projektideen gesammelt und anschließend vorgestellt. Am Nachmittag folgten weitere Workshops, z.B. im Bereich Inklusion im Sport. Andreas Stolle stellte die deutsche Glücksliga vor und gemeinsam wurden Ideen entwickelt, um diese weiter auszubauen.

Auf der Agenda des DHB-Jugendsprecherseminars stand auch die Einführung in die internationale Jugendarbeit durch Fynn Stichert (Jugendsprecher HV Schleswig-Holstein) und Tim Andler (Jugendsprecher HV Saar). In einer Workshopphase konnten internationale Projekte für die Länder Frankreich, Tschechien, Estland und Botswana erarbeitet werden. Ebenso wurde der Hanniball-Pass thematisiert und durch neue Übungsideen ergänzt, welche im Anschluss aktiv in der Sporthalle erprobt werden sollten. Den jungen Engagierten wurde auch die DHB-Online-Akademie vorgestellt, welche für alle Handballinteressierte eingerichtet wurde und Inhalte zu den Themen „Training“, „Handball in der Schule“ und „Engagierte“ zur Verfügung stellt. In einer letzten Workshopphase wurden weitere wünschenswerte Inhalte und Verbesserungen des kostenlosen Online-Angebotes erarbeitet. Abschließend folgte eine Reflexion des Seminars.

Hinter den Teilnehmer/innen liegen vier intensive und produktive Tage, aus denen sie einige Anregungen für die Arbeit in ihren Landesverbänden sowie Vereinen mitnehmen konnten. Weiterhin wurden neue Netzwerke geschaffen, um eine bessere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Landesverbänden zu generieren.

„Ein großer Dank gilt den vier DHB-Jugendsprecher/innen sowie allen weiteren Referenten, die das Wochenende äußerst spannend und informativ gestaltet haben!“ so Carina Wellmann, HHV-Jugendsprecherin.

 

Foto: Carina Wellmann





Zurück