Mein HHV

C-Trainer Ausbildung

Die C-Trainer Ausbildung mit insgesamt 120 UE richtet sich vorrangig an Jugendtrainer im Grundlagen- und Vereinstrainer im unteren Leistungsbereich. Hier steht die Vermittlung weiterführender Inhalte im Vordergrund. Die Ausbildung gliedert sich in drei Phasen und schließt mit der Prüfung und dem Erwerb der C-Trainer Lizenz ab.

  1. Kinderhandball-Trainer (40 UE)
  2. C-Trainer Grundausbildung im Bezirk (40 UE)
  3. C-Trainer Prüfungslehrgang in Frankfurt (40 UE)

Der zweite Teil (C-Trainer Grundausbildung) findet dezentral an Wochenendterminen in den Bezirken statt. Die genauen Termine und Orte entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Es ist nur möglich sich für den dritten Teil (C-Trainer Prüfungslehrgang) anzumelden, wenn der Kinderhandball-Trainer und die C-Trainer Grundausbildung abgeschlossen wurde. Der zeitliche Abstand zwischen dem zweiten und dritten Abschnitt darf im Höchstfall zwei Jahre betragen. Ist der zeitliche Abstand größer, muss der zweite Abschnitt wiederholt werden.

Inhalte der C-Trainer Ausbildung:

  • Regelkunde
  • Coaching
  • TW-Training
  • Abwehrtraining (Übergang von der Mann- zur Raumdeckung, 1:5-Abwehr, 3:2:1-Abwehr)
  • Individuelles Angriffstraining (Positionsspezifik Rückraum, Kreis, Außen)
  • Kooperatives Spiel, Grundspiele
  • Tempospiel
  • Satzungsfragen
  • Athletiktraining im Jugendbereich, Trainingslehre
  • Schule und Verein

Zulassungsvoraussetzungen:

Vollendung des 16. Lebensjahres zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns und zum Zeitpunkt der Prüfung Vollendung des 18. Lebensjahres, Mitgliedschaft in einem Verein des DOSB, Nachweis einer Erste-Hilfe Ausbildung (9 Std.), die nicht älter als zwei Jahre sein darf (muss spätestens für die Lizenzausstellung vorliegen), ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, fristgerechte Anmeldung.